happy-halloween

Was ist Halloween? Kürbis schnitzen Tipps & Tricks

 

Halloween ist das Fest der leuchtenden Kürbisse, Gruselpartys und des bekannten Rufs „Süßes oder Saures“. Gefeiert wird immer am Abend und in der Nacht des 31. Oktober. Der bekannteste Brauch in den USA besteht darin, dass Kinder von Haus zu Haus gehen und den Spruch „Süßes, sonst gibt’s Saures“ (verkürzt: „Süßes oder Saures“, englisch: „trick or treat“ – „Streich oder Leckerbissen“) rufen. So bitten sie die Bewohner, ihnen Süßigkeiten zu geben, denn ansonsten werden Streiche gespielt.

Auch Verkleidungen sind zu Halloween sehr beliebt: Kinder wie Erwachsene werden zu Feen, Fledermäusen, Geistern, Hexen, Kürbissen, Skeletten, Zombies oder Vampiren. Typische Halloween-Farben sind Schwarz, Orange, Grau, Weiß, Gelb und Rot.

Woher kommt der Brauch?

Der Brauch, Kürbisse zum Halloween-Fest aufzustellen, stammt aus Irland. Um böse Geister abzuschrecken schneidet man traditionell lustige oder gruselig wirkende Fratzen in die Kürbisse, die dann mit Hilfe eines Teelichtes oder einer Kerze vor dem Haus leuchten. Eine Alternative dazu ist, verschiedene Muster in die Kürbisse zu bohren. Dazu benötigen Sie verschiedene Kürbisse und eine Bohrmaschine mit unterschiedlich großen Bohrern.

Wie dies funktioniert erfahren Sie hier »